Carmen´s Odenwälder Küche

Hallo, ich bin Carmen und eine waschechte Odenwälderin, noch zu Hause in Brensbach geboren. Ich koche schon immer gern und gut, am liebsten Hausmannskost! 2013 habe ich angefangen selbst Brot zu backen und damit eine leckere Leidenschaft für mich entdeckt! Ihr werdet bei meinen Gerichten nicht oft Mengenangaben und Garzeiten finden, aber sicher könnt Ihr die eine, oder andere Inspiration aus meiner alltäglichen Küche für Euch entnehmen.

Viel Spaß auf meiner Seite!Eure Carmen

Rindfleisch mit Meerrettich

Rindfleisch mit frischem Meerrettich, dazu Salzkartoffeln und Karotten…so lecker!
Zubereitung:
Rindfleisch mit Suppengrün, Salz und Suppengewürz gar kochen..und warm halten.
Meerrettich reiben, für die Soße von der Fleischbrühe durch sein Sieb geben, was man etwa braucht.
Je nach gewünschter Soßen Menge ein Stück Butter (ca. 3 Esslöffel) im Topf schmelzen (vorsicht darf nicht braun werde) und unter rühren Mehl zugeben, nicht zuviel auf einmal, es soll eime festere cremige Masse sein, dann von der Brühe nach und nach zugeben währenddessen immer mit Schneebesen rühren. Wenn die Mehlschwitze von der Konsistenz recht ist, kurz aufkochen und dann den geriebenen Meerrettich zugeben, mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken, noch mit Sahne verfeinern!
Aus der restlichen Fleischbrühe gibt es noch eine feine Suppe!

Schaschlik

Schaschlik mit Gemüsereis und Eisbergsalat gab es noch..😋😋Den Schaschlik hat mein Mann aus Schweinelende geschnitten und mit Danish Somked Salt, Hickory Smoked Salt und geräuchertem Paprika von Ankerkraut gewürzt…Ein Geschmackserlebnis!😘
Zubereitung:
Die Fleischstückchen würzen und im Wechsel mit Speck/Dörrfleisch, oder Schinken, Zwiebeln, Paprika aufspiessen, scharf anbraten aus dem Topf nehmen und eine oder auch mehr Zwiebeln, evtl.Rest Paprika anbräunen, dann1 Knoblauchzehe fein geschnitten noch kurz mit bräunen und je nach Menge ca. 3 Esslöffel Tomatenmark kurz anrösten, mit 300 – 500 ml Wasser auffüllen, 1 Flasche fertige Schaschliksoße zugeben und die Spieße in den Topf geben, ich habe noch einen kräftigen Schuß Rotwein und 2 Lorbeerblätter dazu…
Bei geschlossenem Deckel ca. 30 min köcheln, Spieße evtl. mal drehen. Ich steche leicht mit spitzem Messer in das Fleisch, um zu testen ob es gar ist!
Spieße raus nehmen und die Soße nach Bedarf mit Soßsenbinder, oder Mehl/Wasser andicken und mit Salz, Pfeffer, Paprika, Tomatenmark abschmecken! Spieße wieder in die Soße und noch ein paar Minuten ziehen lassen!

Odenwälder Rehrücken

Odenwälder Rehrücken mit ganzen Champignons in einer kräftigen Rotweinsoße, dazu Kartoffelknödel und Rotkraut, traditionell Birne mit Preiselbeeren
Die ausgelösten Teile Rehrücken leicht salzen und mit 5 im Mörser zerstossenen Wacholderbeeren und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, ca. 30 min einziehen lassen, in der Zeit habe ich die Knödel gemacht!
Den Rehrücken in Butterschmalz scharf anbraten, mit Butter abstreichen und in Alufolie eingepackt in den auf 70 ° vorgeheizten Backofen geben. In der gleichen Pfanne nun 1-2 Esslöffel Schinkenwürfel leicht anbraten, dann noch 2 große Zwiebeln in Scheiben dazu und bräunen, anschließend ca. 3 Esslöffel Tomatenmark kurz mit rösten, mit ca. 1/4 l Wasser, 1/4 l Rotwein und 150 ml Portwein ablöschen, 4 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter und die Champignons dazugeben, köcheln lassen, teils aufgedeckt, wenn die Soße reduziert werden soll, mit Salz, Pfeffer und je nach belieben Wein abschmecken. Ich habe mit etwas dunklem Soßsenbinder leicht angedickt…
Rehrücken aufschneiden und anrichten!

Körnerknabberei

Was neues ausprobiert.. ..gesunde Knabberei
Körnerknabberei
Rezept:
150 g Dinkelmehl 630
120 g Vollkornbrot Haferflocken
100 g Sesam
60 g Leinsamen
2 Esslöffel Röstzwiebeln klein geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl
12 g Salz
1 Messerspitze Trockenhefe
ca. 450- 500 ml Wasser lauwarm
Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, ca 15 min ruhen lassen, der Teig muss gut streichfähig sein, dass man ihn dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen kann (ergibt 2 Bleche). Dann mit ganz wenig Reibekäse bestreuen.
Backofen auf 200 ° vorheizen und beim einschieben auf 170 ° ca. 45 – 60 min backen, nach 10/ 15 min Backzeit in Stücke schneiden, später lässt es sich nicht mehr schneiden!
Das Gebäck muss gut gebacken sein, evtl. zu helle Stückchen noch im ausgeschalteten Ofen, oder bei geringer Temperatur trocknen lassen… Wenn es zu schnell bräunt, Temperatur etwas reduzieren…
Bei den Körnern kann man auch andere nehmen Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, oder auch gehackte Nüsse.

Kichererbsen Curry mit Bulgur

Kichererbsen- Curry mit Bulgur, schnelle Küche!
1 Dose Kichererbsen in Sieb abspülen
1 Glas Letscho
1 große Zwiebel in Scheiben
1 Knoblauchzehe, mini klein geschnitten
ca. 0,5 mm Scheibe Ingwer mini fein schneiden, oder reiben..
Die Zwiebeln anbräunen, dann den Knoblauch zugeben kurz mit bräunen, anschließend Letscho, Kichererbsen, Ingwer zugeben und 1- 2 El. Tomatenmark, 1 Messerspitze Rote Currypaste, dann das ganze bei geringer Hitze ca. 15 min köcheln und ab und zu umrühren, nun mit Salz und Currypaste abschmecken!
Das Kichererbsen- Curryauf nun noch paar min ziehen lassen, nicht kochen!
Bulgur Zubereitung:
(Bulgur vorher in Sieb mit kaltem Wasser abspülen, ich habe es nicht gemacht:-)
1 Tasse Bulgur, 1 gestr.Teel. Salz und 1 Tasse kochendes Wasser in geschlossenem Topf ca. 10 – 15 min quellen lassen, dazwischen 1 x umrühren..

Rheinischer Sauerbraten

Rheinischer Sauerbraten mit Knödel
Marinade:
1/2 l Wasser
1/4 l Essig
1Teelöffel Salz
2 Zwiebeln in Scheiben
1 Karotte geviertelt
6 Pfefferkörner
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren
Alle Zutaten aufkochen und abkühlen
ca. 1 kg Rindfleisch in die Marinade einlegen in den Kühlschrank und da mindestens 3 Tage ziehen lassen, jeden Tag mal umdrehen.
Von der Marinadenflüssigkeit gebe ich immer etwas zur Soße!
Zubereitung:
125 g Rosinen in kaltes Wasser einweichen…
Das Fleisch trocken tupfen und in Butterschmalz scharf von allen Seiten anbraten, aus dem Topf nehmen und 2 gr. Zwiebeln anbräunen, das Fleisch wieder in den Topf geben, ich habe noch 2 Karotten mit in den Topf und mit soviel Wasser und ca. 2 Soßenkellen Marinade auffüllen, das dass Fleisch mindestens zur Hälfte bedeckt ist. Nun den Braten je nach Stärke 1,5 – 2 Stunden mäßig kochen lassen, ab und zu umdrehen. Mit spitzem Messer einstechen um zu prüfen ob der Braten gar ist!
Braten aus dem Topf nehmen und die Karotten in der Soße pürieren, Braten wieder in den Topf!
Die Soße mit Salz und evtl. noch etwas Marinade abschmecken…Die eingeweichten Rosinen dazu geben, ich habe geriebenen Lebkuchen zum binden an die Soße, nochmal kurz aufkochen und nochmal abschmecken – Guten Appetit!
Es gibt Soßenlebkuchen zu kaufen, oder die einfachen aus Berfurth nehmen, ich hebe immer einen für Soße auf!

Zuckerhut überbacken


Zuckerhut überbacken mit Pasta
Den Zuckerhut vierteln und in die mit Öl, oder Butterschmalz gefettete Form legen.
Zwiebeln und Lauch in Butterschmalz andünsten und drüber verteilen.
Mit ordentlich Butter eine Mehlschwitze zubereiten, mit Gemüsebrühpulver, oder selbstgemachter Würze, Salz, Pfeffer, Muskat, (ich habe noch Hildegard Gewürze dazu) kräftig abschmecken, etwas Sahne dazu, dann über dem Gemüse verteilen, mit geriebenem Käse bestreuen, wir hatten Parmesan und Emmentaler .. Frisch oben drüber habe ich Pimpernell aus dem Garten gestreut, weil das Kraut noch so schön ist…auch der Zuckerhut ist aus eigener Ernte…
Im vorgeheizten Backofen bei 220 ° ca. 20 min überbacken

Dorade Mediterran

Dorade Mediterran
Dorade gut mit Salz (und was man noch gern mag) einreiben, dann innen beidseits mit einem Rosmarinzweig und dünnen Knoblauchscheiben und dazwisxhen Zitronenscheiben füllen.
Im 200 ° vorgeheitzten Backofen in einer Bratpfanne Butterschmalz und Olivenöl erhitzen, die Dorade rein legen Ofen auf 180 ° runter schalten und nach ca. 10 min vorsichtig wenden nochmals ca. 10 – 15 min, sollte schöne bräune haben, dann aus der Pfanne nehmen, warm halten. In der Fischpfanne erst Zwiebeln leicht im Ofen anbräunen, dann das vorbereitete Gemüse (was man gern mag) zugeben, würzen und ca. 20 min bei 180° garen, dazwischen wenden. Zum Schluß die Dorade vorsichtig auf das Gemüse legen und noch kurz erhitzen!

Ourewäller Hutzelbrot

Es ist ein gutes Kilo Trockenobst und Nüsse drin, nicht im einzelnen gewogen: Pflaumen, Datteln, Rosinen, Feigen, Aprikosen, Walnüsse, Mandelblättchen, Zitronenabrieb, es war das was ich gerade da hatte…

OUREWÄLLER HUTZELBROT
1000 g Trockenfrüchte und Nüsse nach Wahl,
Datteln und Aprikose habe ich etwas klein geschnitten, Pflaumen ganz gelassen…

1000 g Mehl 405 oder 550
150 g geschmolzene Butter, (nicht heiss)
100 g Zucker
Gute Prise Salz
2 El. Honig
2 Essl. Rum
2 Essl. Orangenlikör
Etwas Tonkazucker, kann man weglassen…
2 P. Vanillezucker
Lebkuchengewürz, oder nur Zimt, Prise Nelken…
Ca. 300 ml Milch letzten 100 ml nach und nach zugeben, je nach Teigbeschaffenheit
1 Wfl. Hefe
1 Essl. Lievito Madre/ wer keinen hat 1 Essl. Sauerteig, kann man auch weglassen……
Aus den Zutaten den Hefeteig herstellen und am Schluss die Früchte/ Nüsse untermischen.
Es dauert eine Weile bis alles gut vermischt ist, der Teig soll sich vom Schüsselboden lösen. Dann den Teig zugedeckt so lange gehen lassen bis er bei Fingerprobe fluffig ist, evtl. Backofenlampe an und in in Ofen stellen!
Aus dem Teig 2 Brote formen in Kastenform geben und nochmal gehen lassen, dann in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen geben und die Temperatur auf 175 Grad runterschalten, ca. 60 min backen