Kichererbsencurry, Fladenbrot, Gurke – Dill – Minze Dipp

Kartoffel – Quarkbrot

Kartoffel- Quarkbrot,
2 Natur, 1 mit Bärlauch, 1 gefüllt mit Lauch und Käse..
Teig vorgestern angesetzt und nach der Gare und 2 x falten in den Kühlschrank…
Kartoffel – Quarkbrot
Vorteig:
Bei Sauerteig Auffrischung habe ich ca. 100 g Roggensauer und 160 g LM genommen mit 200 g Mehl 550 und 100 ml Wasser verrührt und ü. N. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Hauptteig:
560 g Vorteig
600 g Mehl 550
100 g Roggenmehl 1150
500 g Weizenmehl 1050
100 g Hirsemehl ( man kann da auch anderes nehmen)
580 g gekochte geriebene Kartoffeln
340 g Quark
45 g Salz
1 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Honig
10 g Hefe (man kann die Hefe auch ganz weglassen, länger gehen lassen)
1 gute Prise Muskat
1/2 Espressolöffel Bockshornklee
Ca. 450 ml lauwarmes Wasser, die letzten 100 ml Wasser als Schüttwasser erst zugeben, wenn der Teig schon gut geknetet ist, durch die Kartoffeln und den Quark, braucht es ein bisschen Zeit zum verkneten, ich musste mit Teigschaber den Teig mehrmals in die Mitte der Maschine schieben! Habe auch große Maschine….
Der Teig muss sich vom Schüsselboden lösen, hat eine weiche Konsistenz und klebt noch leicht an den Fingern..
In geölter abgedeckter Schüssel auf doppelte Menge gehen lassen, dabei 2 -3 Mal falten, dann auf bemehlter (ich habe noch etwas Grieß zum Mehl gestreut) Fläche zu Laiben formen und in Gärkörbchen mit Mehl und Grieß ausgestreut geben!
Kastenform geht auch!
Ca. 30 – 60 min gehen lassen!
Backen 15 min mit Dampf bei 250 ° , abdampfen und noch je nach Größe ca. 30 min bei 190/200°
Wenn man auf den Boden klopft muss das Brot hohl klingen! Wer in der Kastenform backt, die letzten 10 min ohne Form backen!
Das Rezept ist aus Kartoffel und Quarkrest entstanden, inspiriert durch das Rezept von Valesa Schell
https://brotbackliebeundmehr.com/2015/11/26/italienisches-kartoffel-brot/

Baguette mit Dinkel

Baguette mit Dinkel
Vorteig:
100 g Lievito Madre
Krümmel Hefe 2 g ca.
250 g Weizenmehl 550
200 ml laues Wasser
Alles gut verrühren und ü. N. bei Zimmertemperatur
Kochstück am Backtag:
200 ml Wasser
100 g Dinkelmehl 630
Aufkochen dabei gut rühren
Hauptteig:
Vorteig und Kochstück und
300 g Weizenmehl Type 550
400 g Dinkelmehl 630
150 g Weizenvollkormmehl
20 g Flohsamenschalen
10 g Hefe
1 Esslöffel Olivenöl
45 g Salz
Ca. 500 ml laues Wasser
Alles so lange mit Teigmaschine kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist, der sich vom Schüsselboden lößt! Dann bei Zimmertemperatur fast auf’s doppelte gehen lassen, oder im Backofen nur Lampe an!
Baguettes, oder Brötchen formen und nochmals gehen lassen!
Backen 15 min 240 Grad, mit Dampf! Abdampfen dann noch ca. 20 min 200 Grad je nach Strärke und wie braun man es möchte!

Mischbrot Rezept März 2020


Mischbrot März 2020
400 g Sauerteig am Vortag aufgefrischt
750 g Roggenmehl 1150
1000 g Weizenmehl 1050
100 g Hirsemehl (oder ein anderes)
25 g Flohsamenschalen
1El. Rübensirup
1 P. Trockemhefe, oder 1/2 Würfel
1 El. Öl
45 g Salz
Ca. 0,5 l Wasser, Bier. . FLÜSSIGKEIT EVTL. MEHR?
Aus allen Zutaten den Teig herstellen in geölten Behälter geben und über Nacht ruhen lassen, bei Zimmertemperatur.
Am Backtag Laibe formen und im Gärkörbchen nochmal ca. 1-2 Stunden gehen lassen…Fingerprobe..
Backen mit Dampf 15 min 250 Grad, kurz abdampfen, dann noch ca. 40 min bei 200 Grad

Mischbrot mit Pils

Mal wieder Brote gebacken nach 4 Wochen Pause…..wurde es Zeit! Es waren 4 Brote, eines habe ich noch warm an die Nachbarschaft zum Geburtstag verschenkt! Es sind Mischbrote, mit und ohne Kümmel!
Mischbrot mit Pils
1 kg Sauerteig (am Vortag aufgefrischt)
1 kg Roggenmehl 1150
1 kg Weizenmehl 1050
100 ml lauwarmes Wasser
1 Esslöffel Rübensirup
55 g Salz
Ca. 900 ml Bier
100 g geröstetes gemahlene Altbrot
Sauerteig und das Mehl in die Rührschüssel geben, Hefe dazu und das Wasser, die Hefe auflösen, dann alle Zutaten zugeben, bis auf die ganze Biermenge, noch ca. 150 ml aufheben, alles so lange kneten bis sich der Teig beginnt von Schüsselboden zu lösen, von dem Bier den Rest nach und nach zugeben, wenn der Teig zu sehr klebt noch etwas mehr Altbrot unterkneten!
Den Teig verschlossen/ abgedeckt ca. 3 Stunden gehen lassen, oder über Nacht!
Backen mit Dampf 15 min bei 250 Grad, abdampfen und je nach Brotgröße noch 35-50 min bei 200 Grad

Bierkruste Sauerteigbrot, ohne Hefe

Carmen’s Bierkruste mit Sauerteig
Da ich ja verschiedene Sauerteige habe und davon beim auffrischen nicht gern was wegschütte verbacke ich das Anstellgut! Ihr müsst nur die Menge Sauerteig ansetzen, dass er gut aktiv ist! Also füttert Euren Sauerteig bis Ihr 500 g abnehmen könnt!
Ich habe 500 g Anstellgut/Sauerteig genommen und 250 g Roggenmehl 1150,
100 g Weizenvollkormmehl und 250 ml Wasser gut verrührt und das ganze bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen!
Am nächsten Tag kommt folgendes dazu:
200 g Roggenmehl 1370,
1600 g Weizenmehl 1050,
2000 g Roggenmehl 1150,
70 g Rübensirup, oder Honig
2 El. Öl
20 g Flohsamenschalen
100 g Salz, Brotgewürz, wer mag
1000 ml Bier, ich habe Pils genommen
Ca. 1000 ml laues Wasser ca. 300 ml als Schüttwasser zurückbehalten und nach und nach zugeben! Den Teig gut kneten dann über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen, am besten in Plastikwanne mit Deckel, das er nicht austrocknet!
Am Backtag Brote formen und mindestens noch eine gute Stunde, eher zwei gehen lassen!
Backen bei 250 Grad mit Schwaden 15 min, danach abdampfen und weitere 40 – 50 min bei 200 Grad
Die Menge ist für ca. 7 kg Brotteig, einfach von allem nur ein Viertel nehmen ist dann für ein Brot von einem Endgewicht von ca. 1, 5 kg

Odenwälder Dreispitz Bauernlaib

Odenwälder Dreispitz Bauernlaib
Dreispitz nennt sich der Hut des Mannes, bei der Odenwälder Tracht! Ein schwarzer Filzhut bei dem die Seiten zu einem Dreieck hochgeschlagen sind!
Herzhaftes Mischbrot mit gerösteten Roggenflocken und Buttermilch/Kefir….
500 g Roggensauerteig
400 g Lievito Madre
200 g Roggenflocken in Pfanne anrösten und mit 200 ml Wasser mischen, etwas quellen lassen
15 g Flohsamenschalen
1 kg Weizenmehl 1050
1 kg Roggenmehl 1150
1 Esslöffel Rübensirup o. Honig
50 g Salz
10 g Hefe
Brotgewürz, Kümmel wer mag
1100 ml Buttermilch, Kefir, Molke, geht aber auch Wasser ca. Angabe, immer ca. 100 ml als Schüttwasser zurück halten, evtl. braucht man auch etwas mehr Flüssigkeit!
Alles gut zu einem homogenen Teig kneten und mindestens 2 Stunden gehen lassen, eher länger, oder ü. Nacht! Wer mag mit Roggenflocken, Mohn….. bestreuen, Laibe formen und nochmal ca. 1 Stunde gehen lassen!
Backen 250 Grad 15 min mit Dampf,
abdampfen und weitere ca. 40 min bei 200 Grad

Roggenmischbrot mit Schrot


TEST..Mit Plätzchenstenpel, sieht man leider kaum…🤔
Roggenmischbrot mit Schrot
150 g Sauerteig (am Vortag aufgefrischt)
250 g Weizenmehl 1050 oder 550
250 g Roggenmehl 1150
70 g Roggenschrot oder Roggenvollkornmehl, bei Schrot, mit 70 ml heißem Wasser mischen und mindestens 30 min quellen lassen. Die 70 ml dann von der Wassermenge abziehen.
12 g Salz
6 g Hefe
Ca. 350 – 400 ml Wasser
Alle Zutaten gut kneten, von der Wassermenge etwas als Schüttwasser zurücklassen und nach und nach zugeben. Der Teig soll sich vom Schüsselboden lösen und gerade so sein, das er nicht mehr an den Fingern klebt..
Über Nacht in abgedeckten Schüssel in kühlen Raum stellen und am nächsten Tag das Brot formen im Gärkörbchen nochmal ca. 1 bis 2 Stunden gehen lassen.
Backen 15 min bei 250 Grad mit Dampf, abdampfen 40 min weiter backen bei 200 Grad

Dreikornlaibchen

Dreikornlaibchen
(Weizen- Dinkel- Emmer)
Rezept für 2 Laibchen:
150 g Lievito Madre am Vortag aufgefrischt
300 g Weizenmehl 550
200 g Dinkelmehl 630
100 g Weizenvollkornmehl
250 g Emmervollkornmehl
3 g Hefe
1/2 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Honig
22 g Salz
Ca. 600 ml Wasser
Aus allen Zutaten den Brotteig herstellen, in der ersten Stunde 2 x falten und abgedeckt über Nacht stehen lassen, ich hatte ca. 19 Grad im Raum.
Am nächsten Tag die Laibe formen und nochmal gehen lassen, dann 15 min bei 250 Grad mit Dampf backen, abdampfen und weitere ca. 30 min bei 200 Grad backen…
von Carmen Gehl September 2019 –